Metalworxx

Industrietüren

Das Design der Industrietüren sowie das damit verbundene urbane Flair kommen aus England und Amerika der 1960 bis 1970er Jahre. Damals gab es für viele Künstler und freischaffende Künstler keinen bezahlbaren Wohnraum. Deshalb sind damals Fabriken und Lagerhallen zu Wohnräumen und Ateliers umgebaut worden. Dadurch entstanden durch hohe Decken große Räume. Heutzutage werden Wohnungen in der Formgebung gebaut, um einen solchen Stil umzusetzen.

Damit dann im Wohnraum und am Arbeitsplatz trotzdem die erforderliche Privatsphäre aufrecht zu erhalten, kommen hier Industrietüren und Raumtrenner zum Teil aus Glas zum Einsatz.

Industrietüren

Die Einsatzmöglichkeiten

Für ein solche Industrietür gibt es eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Hier kann ich mit einer solchen Tür den Eingang zu meinem Arbeitsplatz oder zu meinem Wohnraum ausstatten, um dadurch verbesserte Lichtverhältnisse zu bekommen. Im Badezimmer wird durch eine Schiebetür in dieser Form zum Beispiel eine freistehenden Badewanne zu einem richtigen Blickfang. Ebenfalls kann eine Garage mit einer doppelten Industrietür aus edlem Metall sowie Sicherheitsglas ausgestattet werden.

Verzinkter und pulverbeschichteter Rahmen

Dabei werden die Rahmen einer Industrietür aus Glas kaltgewalzt. Dadurch entsteht eine hohe Qualität im Rahmenbereich. Wenn dann noch ein solcher Rahmen pulverbeschichtet und verzinkt wird, ist eine solche Tür auch vor außergewöhnlichen Bedingungen, wie Feuchtigkeit, Kälte oder Wärme, geschützt.